Start 04.11.2002 Flug in die USA

ENDLICH, nach Monaten der Vorbereitung, vielen Telefonaten und reichlich gekündigten (und auch einigen neu abgeschlossenen) Verträgen, ging es los! Wir wollten so viel wie möglich der laufenden Kosten zu Hause auf Null reduzieren. Organisierten uns ein Round-The-World Ticket für 1 Jahr mit 5 Stops - immer Richtung Westen. Dieses Flugticket kostete so ca. 2.100 Euro pro Person und ist nach Start der Reise je nach Bedarf kostenlos umbuchbar. Nur die Route und die Stops sollten feststehen, man kann für einen etwas höheren Preis auch wesentlich mehr Stops machen. Das Ticket war von der Star-Alliance, so kann man alle Linien-Maschinen der Lufthansa und viele Partner-Airlines buchen und benutzen. Solche Tickets gibt es aber auch von British Airways und ihren Partner-Airlines im Verbund der OneWorld.

Nach dem Start in Dresden ging es über Frankfurt/Main nach Los Angeles. Wir hatten beschlossen, nach vielen Reisen in den amerikanischen Westen diesmal in Südkalifornien nur eine Woche zum akklimatisieren zu bleiben. Und für diese Woche haben wir uns schon Einiges, für uns Neues, vorgenommen. Schon lange auf der Liste stand das J. Paul Getty Center (Wikipedia: Getty Center) in den Bergen von West Los Angeles. Ausgefallene Architektur, exquisite Lage und eine der größten, privaten Kunstsammlungen der Welt beherbergt der Gebäudekomplex. Ein Tag ist zwar knapp, aber je nach Interesse kann man schon einiges sehen.

Venice Beach, der Sunset Blvd, und der Santa Monica Beach standen auf dem Programm.

Auch ein Highlight und ein Mix aus Architektur und Kunst, mitten im Herzen der Riesenmetropole gelegen, die Watts Towers des Künstlers Sam Rodia. Die Türme sehen aus wie eine Stil-Mischung von Antonio Gaudi und ein wenig von Friedensreich Hundertwasser.

Dann ginge es auf nach Süden, nach San Diego und weiter ins Colorado Desert, wo nördlich der mexikanischen Grenze der Anza Borrego State Park liegt und etwas weiter nördlich der Joshua Tree National Park. Zu dieser Jahreszeit ein stiller Platz einsamer Weite und willkommener Kontrast zu den großen Städten der Westküste. Es war nicht ganz so heiß, nur 25-30 Grad Celsius am Tage und 15-10 in der Nacht. Das Zelten in den Stein- und Felsenwüsten war ein schöner Auftakt zu den vielen landschaftlichen und klimatisch verschiedenen Gegenden, durch die wir noch kommen sollten.

Am Ende wieder in LA angekommen, waren wir immerhin 1.295 km gefahren und der nächste große Sprung, diesmal über den Pazifik, stand bevor.

USA-Kalifornien Anzahl in Landes-
währung
in Euro Durchschnitt
pro Tag
Übern. - Camping 4 34 Dollar 26,50 Euro 6,63 Euro
Übern. - Motel/Hotel 2 80 Dollar 62,40 Euro 31,20 Euro
Übern. Flughafen 1      
Mietwagen (Zeitraum) 7 unbek. unbek.  
Mietwagen KM (808m) 1295 km     185 km
Eintritte - Nationalparks/Museum   10 Dollar 7,80 Euro  
Gesamt 7 Tage 124 Dollar 96,70 Euro 13,81 Euro













zurück zur Startseite
zurück zu 2002-2004 Weltreise
weiter nach Französisch Polynesien...